Fachstelle für Jugend- und Gesellschaftsfragen

Blog

Neuigkeiten aus dem Jugendbüro. Dieses Blog ist ein Sammeltopf aus aktuellen News, Projektinformationen und Infos aus unseren fixen Angeboten. Ein Newsfeed mit den Einträgen des Blogs kann natürlich auch abonniert werden. Klicke dazu einfach auf das Feed-Symbol rechts neben dem Hauptmenü.

Mädchenpowertag 2017

Gepostet am Apr 23, 2017 in Angebote für Mädchen, Blog, Jugendräume im Kolben | Keine Kommentare

Mädchenpowertag 2017

Der 4. Mädchenpowertag, initiiert von den Jugendarbeiterinnen aus den Gemeinden Emmen, Rothenburg, Hochdorf und Hitzkirch, war ein voller Erfolg. Über 50 Mädchen waren am Projekttag bei den Jugendräumen im Kolben  dabei. Einige Oberstufen-Mädchen mussten sogar auf den Nächsten vertröstet werden, da die räumlichen Kapazitäten ausgeschöpft waren. Es war ein abwechslungsreicher Tag mit vielen Begegnungen, Kreativität, Spass am sich bewegen, aber auch mit Entspannung. Die Mädchen konnten Neues in den Workshops Capoeira, Theater, Graffititi und Tanzen kennen lernen. Mutig zeigten sie den andern Mädchen anschliessend, was sie eingeübt oder gesprayt hatten. Am Nachmittag war vor allem Kreativität und Entspannung angesagt. Die Mädchen besuchten die Ateliers Massage, Frisuren und Schminken, Herstellben von Naturkosmetik, Schmuck- und Freundschaftsbändelis  Henna-Tattoo und Mandala-Malen. Dieses Jahr wurden der Tanzworkshop und die Ateliers Naturkosmetik und Henna selbständig von Oberstufenmädchen angeleitet. Aber auch in der Küche halfen fünf Mädchen motiviert mit. Die Küchenfeen improvisierten und zauberten trotz kleiner Küche ein feines, gesundes Essen auf die vielen Tische. Viele neue Freundschaften wurden an diesem Tag geknüpft. Zum Abschluss leiteten ein paar Mädchen einen Kreistanz aus dem Balkan an, wo noch einmal die energiegeladene Mädchenpower voll zu spüren war. Dieser Tag war denn auch nur möglich durch die grosse Partizipation der Mädchen und die grosszügige finanzielle Unterstützung Helvetia Versicherung, herzlichen Dank!    ...

Mehr

Mädchenpowertag 2017

Gepostet am Mrz 19, 2017 in Angebote für Mädchen, Blog, Jugendräume im Kolben | Keine Kommentare

Mädchenpowertag 2017

Am Mädchenpowertag können Mädchen sich austoben, kreativ sein, neue Fähigkeiten entdecken und Freundschaften knüpfen. Die Gemeinden Rothenburg, Emmen, Hochdorf und Hitzkirch organisieren den bewährten Anlass auch diesen Frühling wieder. Der Mädchenpowertag findet, wie im letzten Jahr, bei den Jugendräumen im Kolben in Emmen statt. Am Vormittag stehen folgende Workshops zur Auswahl. Die Mädchen können sich für einen anmelden: Tanzen Thai-Boxen Graffiti sprayen Capoeira Theater Das stärkende Mittagessen gibt Power für den Nachmittag, an welchem die Teilnehmerinnen in verschiedene Ateliers reinschnuppern und dort verweilen können, solange sie möchten. Die Ateliers, welche angeboten werden, sind: Henna-Tattoo Wellnessen mit Massage Naturkosmetik herstellen Beauty (Schminken und Frisuren) Schmuckherstellung Wer eine Pause braucht kann sich in eine Chill-Ecke zurückziehen. Am Abend steht das Zusammensein im Mittelpunkt. Beim Nachtessen und danach haben die Mädchen Zeit sich auszutauschen, einander Darbietungen aus den Workshops vorzustellen und den Abend gemeinsam ausklingen zu lassen. Dieser spannende Tag wird möglich, weil auch Mädchen der vier verschiedenen Jugendarbeitsstellen aus Emmen, Hochdorf, Hitzkirch und Rothenburg in den Workshops und Ateliers mitleiten und in der Küche tatkräftig helfen. Alle Oberstufenmädchen der Gemeinde Emmen, Rothenburg, Hitzkirch und Hochdorf sind herzlich willkommen! Bei Fragen geben die Jugendarbeiterinnen Mira Birrer oder Anna Haupt gerne Auskunft. Anmeldung  mit dem untenstehenden Anmeldetalon per Post oder per Mail bis spätestens 21. März 2017 ans Jugendbüro Emmen.   Für den Flyer Download bitte hier klicken: Mädchenpowertag emmen pdf    ...

Mehr

Neues aus dem Tonstudio

Gepostet am Mrz 15, 2017 in Blog, Featured, Medienraum | Keine Kommentare

Neues aus dem Tonstudio

Der Medienraum im Kellergeschoss des Jugendbüros wird zur Zeit rege genutzt, vor allem für Tonaufnahmen. Faruk, unser musikalische Mitarbeiter unterstützt und begleitet Musikprojekte jeglicher Art: Er hilft  bei  Gesangs- und Rapaufnahmen, erklärt dir das Programm, zeigt wie man Beats entwickelt oder Songs komponiert und hilft beim Abmischen so dass Folgendes daraus entsehen kann:     Eigenkomposition von T. (2017) http://www.jugendbuero.ch/wp-content/uploads/2017/02/Tin4-Mastered.mp3   Stay with me Cover von S. (2017) http://www.jugendbuero.ch/wp-content/uploads/2017/02/Stay-with-me-Sheila-24.02.17-18.54.mp3   Sägelscheff von C. (2017) http://www.jugendbuero.ch/wp-content/uploads/2017/02/Segelschiff2.mp3     http://www.jugendbuero.ch/wp-content/uploads/2017/02/Dushi-Roni-Song-21.09.16-15.00.m4a   Behind the Words von  S & M (Oktober 2015) http://www.jugendbuero.ch/wp-content/uploads/2017/02/Behind-the-Words-16.10.15-19.21.mp3   Hold Me von F. und L http://www.jugendbuero.ch/wp-content/uploads/2017/02/Hold-me.mp3   Hast du eine Musik-Idee im Kopf und brauchst Hilfe beim Umsetzen? Oder magst du dich einfach mal am Mikrofon versuchen sei es mit Rap oder Gesang? Oder möchtest du dein Instrument aufnehmen und eine Melodie komponieren? Dann melde dich im Jugendbüro für einen Termin bei Fraruk. Natürlich könnt ihr den Medienraum mit dem Tonstudio auch selbständig  nutzen, sofern ihr euch gut genug auskennt mit den technischen Geräten.   Wir unterstützen keine gewaltverherrlichende, sexistische, rassistische Projekte im Medienraum.  ...

Mehr

Midnight Basket Emmen

Gepostet am Feb 9, 2017 in Blog | Keine Kommentare

Midnight Basket Emmen

Jeden Samstag ab 21.00 bis 23.00 Uhr:  Genug vom herumhängen, von der Langeweile, vom Weekend-Blues? Midnight-Basket Emmen in der Gersaghalle (Rüeggisingenstrasse, 6020 Emmenbrücke), der kostenlose Treffpunkt für Jugendliche ab 13 bis 17 Jahren (ab Oberstufe).     Du kannst dich bei uns richtig austoben: Fussball Basketball Volleyball Tischtennis Trampolin-Springen Töggele BreakDance / Streetdance (unser Haus-DJ bringt dich in die richtige Stimmung!) und vieles mehr! Wir treffen uns in der Turnhalle Rossmoos in Emmenbrücke. Dort erhalten wir Raum und Infrastruktur für sportliche Aktivitäten nach freier Wahl. Unser eigener DJ sorgt für den richtigen Sound. Fussball statt Ausgang, Basketball statt Szenelokale, Danceperformance statt herumhängen. Aktives Mitmachen statt passives Konsumieren oder Langeweile… (Elternbrief)    Wir suchen noch zwei Coaches (7. oder 8. Stufe). Interessierte können sich bei Mira Birrer im Jugendbüro oder direkt beim Midnight Basket melden.    Mehr Infos findest Du hier:...

Mehr

Kreativwerkstatt Spielplatz Meierhöfli

Gepostet am Feb 6, 2017 in Blog | Keine Kommentare

Kreativwerkstatt Spielplatz Meierhöfli

Ein Partizipationsprojekt in Zusammenarbeit mit dem Jugendbüro Emmen, der Schule Meierhöfli und dem Spielplatz-Archithekten Raphael Beck   Im Juni 2017 wird auf dem Areal des Schulhauses Meierhöfli ein neuer Spielplatz gebaut. Die Kinder der 1. bis 4. Primarklasse  vom Schulhaus Meierhöfliwurden dazu eingeladen, bei der Planung mitzudenken und mitzuwirken. Deshalb besuchten alle diese Klassen im November 2016 viele unterschiedliche Spielplätze in der Zentralschweiz, wo sie die verschiedenen Geräte ausprobieren und bewerten konnten. Mit Fotos und Zeichnungen diskutierten die Kinder ihre Favoriten und weitere Ideen im Klassenrat mit Ziel, ihre Schülerratsvertreter mit einer Vision von einem neuen Spielplatz in die „Kreativwerkstatt“ zu schicken. Am Vormittag des 14. Dezember 2017 haben die Kinder mutig und voller Tatendrang ihre Plakate mit Fotos, Zeichnungen, Mindmaps usw. den andern Schülerratskindern und Spielplatzarchitekten vorgestellt und erklärt. Bereits hatten alle schon eine Idee, was den Meierhöfli-Kindern wichtig wäre… Nun galt es in vier Gruppen aufgeteilt diese Vorschläge nochmals zu besprechen und danach ein Modell für den neuen Spielplatz zu bauen. Fast machte es den Eindruck, als würde nun plötzlich eine Schar von Heinzelmännchen alle gleichzeitig ausschwärmen und ihre kreativen Ideen mit dem vielfältigen Bastelmaterial zu tollen Spielplatzmodellen verarbeiten. Mit leuchtenden Augen wurde hochkonzentriert geleimt, geschnitten, gesägt, gebort und diskutiert. Nach 2 Stunden war das Werk vollbracht und die Miniatur-Spielplätze für die Präsentation bereit. Alle Gruppen hatten nochmals die Gelegenheit, ihre Idee von einem neuen Spielplatz den versammelten Leuten vorzustellen, während dem alle Vorschläge nun genauestens protokolliert und abfotografiert wurden. Spielplatz-Architekt (Raphi Beck) und Spielplatz-Projektleiter (André Walther) werden nun in einem weiteren Schritt prüfen, welche Visionen der Kinder mit den zur Verfügung stehenden Mitteln umgesetzt werden können! (Auszug aus der Elterninfo vom Schulhaus Meierhöfli, verfasst von Roman Brügger)  ...

Mehr